tolle Vorspeise: Fenchel-Lavendel-Törtchen
Fenchel-Lavendel-Törtchen
Zutaten Verarbeitung
120g Mehl
60g kalte Butter
¼ TL Salz
2 TL kaltes Wasser
1 Eigelb

Teig:
Die kalte Butter in Stückchen schneiden und mit dem Mehl, Salz und dem kalten Wasser zu einem Mürbeteig verarbeiten.

Den Teig in 4 gleich grosse Stücke teilen und in jedes Förmchen ein Stück Teig geben. Mit den Fingern den Teig auf dem Boden und an den Seitenwänden möglichst gleichmässig andrücken und verteilen.
Sie können den Teig natürlich auch auswallen und dann in die Förmchen legen, aber die Methode von Hand geht wesentlich einfacher!

Den Boden mit einer Gabel einstechen und die Förmchen mit dem Teig kalt stellen.

30g Butter
1 grosse Zwiebel
1 Fenchelknolle
2 EL frische Lavendelblüten
oder
1 EL getrocknete Lavendelblüten
150g Crème fraîche
1 Ei und 1 Eiweiss
Salz + Pfeffer

Füllung:
Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Die Zwiebel und die Fenchelknolle rüsten und in ganz feine Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne zergehen lassen, die Zwiebel, den Fenchel und die Lavendelblüten beigeben. Auf niedriger Hitze halb zugedeckt ca. 15 Minuten bräteln lassen, bis das Gemüse Farbe annimmt.
Nun die Förmchen mit Backpapier zugedeckt im Backofen 5 Minuten vorbacken, dann weitere 4 Minuten ohne Abdeckung. Die Temperatur auf 180°C senken.
Die Crème fraîche mit dem Ei verrühren, salzen und pfeffern.
Zuerst das Gemüse in die Förmchen verteilen dann den Guss darüber giessen. Während 15-20 Minuten im Backofen unter Beobachtung (!) backen bis der Guss sich bläht und bräunt.

Sie können die Törtchen zum Anrichten aus den Formen nehmen, das erfordert aber einiges an Fingerspitzengefühl und Geduld. Ansonsten einfach jedes Förmchen auf einen kleinen Teller stellen und mit einigen frischen Lavendelblüten dekorieren. Schmeckt warm oder kalt!