Apfel-Kartoffel-Tarte
Apfel-Kartoffel-Tarte
Zutaten Verarbeitung

1 Kuchenteig, ausgewallt, rund

Den Kuchenteig samt dem Backtrennpapier auf einem Wähenblech auslegen, den Boden mit einer Gabel gut einstechen und das Blech in den Kühlschrank legen.

250g Äpfel
250g mehligkochende Kartoffeln, in der Schale gekocht (am Vortag)
100g Greyerzer-Käse
1 grosse Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersilie
2 Zweige Rosmarin

Die Schale der Kartoffeln abziehen und Kartoffeln und Äpfel mit der Röstiraffel reiben. Den Käse ebenfalls dazu reiben und alles vermischen.

Die Zwiebel fein hacken und zusammen mit der durchgedrückten Knoblauchzehe, der feingeschnittenen Petersilie und den fein gehackten Rosmarinnadeln zur Apfel-Kartoffel-Mischung geben und gut vermischen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Guss:
1dl Milch
180g saurer Halbrahm
200g Hüttenkäse
2 Eier
Salz, Pfeffer + Muskatnuss

Die Guss-Zutaten gut verrühren und abschmecken.
Die Füllung auf den Teig verteilen und den Guss darüber giessen. Die Tarte im Backofen ca. 20-30 Minuten backen bis der Guss schön fest geworden ist.

Zusammen mit einem Salat servieren.

Ich habe einen fertigen Vollkorn-Dinkel-Kuchenteig verwendet. Das macht die Tarte schön knusprig.
Wichtig ist auch, dass die Kartoffeln schön trocken-mehlig sind, damit die Füllung nicht zu flüssig bleibt.