Kaninchen an Rosmarin-Sauce mit verschiedenen Pilzen (Reizker, Herbsttrompeten, Boviste, amethystblaue Lacktrichterlinge)
Kaninchen an Rosmarin-Sauce mit Herbstpilzen
Zutaten Verarbeitung

ca. 1kg - 1½kg Kaninchen (pro Person 2-3 schöne Stücke)
Salz, Pfeffer, Paprika
2 EL Mehl
1 Karotte
1 Zwiebel
100g Speckwürfeli
1 EL Olivenöl
2-4 dl Gemüsebouillon
4 dl Rotwein
2 Zweige Rosmarin

200g frische Herbstpilze (Pfifferlinge, Herbsttrompeten und Reizker)

In einem flachen Teller das Mehl mit je einem TL Salz und Paprika sowie etwas Pfeffer mischen.
Die Karotte und die Zwiebel mit dem Zwiebelhacker fein hacken.

Die Speckwürfeli ohne Fett anbraten und aus der Pfanne nehmen.
Die Kaninchenteile im gewürzten Mehl wenden. Das Olivenöl zum Speckfett in die Pfanne geben und das Fleisch gut anbraten. Zwiebeln und Karotten dazu geben und kurz mitbraten. Mit dem Wein und 2dl Bouillon ablöschen.
Die Speckwürfeli dazugeben und die Rosmarinzweige auf das Fleisch legen. Die Hitze reduzieren, bis die Flüssigkeit nur noch schwach simmert und 1½ Stunden schmoren lassen.

Die Pilze rüsten und grosse Pilze grob zerschneiden. Kurz in einer Pfanne anbraten und nach einer Stunde Garzeit über das Fleisch geben (ev. noch etwas Bouillon nachgiessen).

Sie können als Alternative auch getrocknete Herbsttrompeten verwenden. Diese können Sie ohne vorheriges Einweichen zusammen mit dem Rosmarin zum Fleisch geben.
Am allerbesten und ganz speziell schmeckt dieses Rezept mit Reizkern!
Steinpilze eignen sich wegen ihres starken Eigengeschmacks nicht für dieses Rezept.