würziger Panettone mit Rosmarin
Würziger Panettone mit Rosmarin
Zutaten Verarbeitung
½ dl Milch
25g Hefe
1 TL Zucker
325g Mehl

Die leicht warme Milch mit der Hefe, dem Zucker und 50g Mehl zu einem kleinen Vorteig vermischen und 15 Minuten ruhen lassen.

1 Zwiebel
etwas Butter
50g Pancetta oder Rohess-Speck
40g Baumnüsse
2-3 Zweige Rosmarin

180g Butter
2 Eier
2 Eigelb
1½ TL Salz

Die Zwiebel fein hacken und in der Butter andünsten. Den Pancetta fein schneiden. Die Baumnüsse hacken und ohne Fett rösten. Die Rosmarin-Nadeln von den Zweigen streifen und fein schneiden.

Die geschmolzene und abgekühlte Butter mit dem Salz, dem Vorteig und den restlichen 275g Mehl vermischen und die Eier und das Eigelb ebenfalls unter den Teig arbeiten und kneten bis ein weicher, gleichmässiger Teig entstanden ist.

Den Pancetta, die Zwiebeln, die Nüsse und die Rosmarin-Nadeln dazu geben und nochmals kräftig durchkneten. Den Teig zudecken und eine halbe Stunde gehen lassen.
Eine Panettone-Form oder eine andere Form (Springform, Gugelhopf-Form, Cake-Form) mit ca. 1,5 Liter Inhalt gut ausfetten und den Teig hineingeben. Noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
(Ich habe eine Springform mit 20cm Durchmesser benutzt.)

Den Panettone auf der zweituntersten Rille ca. 35-40 Minuten backen. Wenn eine Form ohne Aussparung in der Mitte gewählt wird, kann sich die Backzeit verlängern. Nach ca. 35 Minuten mit einer Stricknadel die Garprobe machen, bleibt nichts mehr hängen ist der Panettone fertig gebacken.
Auskühlen lassen und zusammen mit einem Salat oder einer kalten Platte servieren.

Tipp:
Backen Sie den Panettone einen halben oder sogar einen ganzen Tag zum voraus. So verteilen sich die Aromen noch besser und der Panettone lässt sich viel leichter schneiden.