Herbstpilz-Strudel mit Schnittlauch-Sauce
Herbstpilz-Strudel mit Schnittlauch-Sauce
Zutaten Verarbeitung

Strudelteig:
100g Mehl
3 EL Öl
1 TL Salz
3 EL Wasser, lauwarm

20g Butter zum Bestreichen des Strudels

Das Mehl mit Öl, Wasser und Salz vermischen und zu einem glatten, zähen Teig kneten. In einem Plastikbeutel im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.

Füllung:
500g Herbstpilze (Pfifferlinge, Maronen, Steinpilze, Stoppelpilze etc.)
1 Zwiebel
ca. 20g Butter
1 EL Schnittlauch-Röllchen
Salz + Pfeffer

Die Pilze putzen, rüsten und in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebel fein hacken und in der Butter andünsten. Pilze dazu geben und dünsten, bis der Saft verdampft ist. Den Schnittlauch dazugeben und abschmecken. Etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf 220°C vorheizen.
Den Strudelteig auf einem bemehlten Tuch auswallen, die Pilzfüllung darauf verteilen und den Strudel mit Hilfe des Tuchs aufrollen.Mit einem Backtrennpapier auf ein Backblech legen, mit der geschmolzenen Butter oder ganz wenig Öl bestreichen und im Ofen ca. 30 Minuten backen.

Schnittlauch-Sauce:
2 dl Gemüse- oder Geflügel-Bouillon
2½ dl Vollrahm
ev. 1 TL Maizena
1 Bund Schnittlauch
Salz + Pfeffer

Rahm und Bouillon aufkochen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas reduziert ist. Ev. noch das Maizena mit etwas kalt Wasser anrühren und dazugeben, weiterköcheln lasssen bis die Sauce schön dicklich ist.
Den Schnittlauch fein schneiden, untermischen und abschmecken.

Den Strudel noch warm zusammen mit der Sauce servieren.

Variante: statt eines Strudels pro Person ein Strudelpäcklein machen. Backzeit reduzieren und auf einem Saucenspiegel auf Teller anrichten.

Ergibt eine Vorspeise für 6 Personen.

Wir haben von der Sauce nur die halbe Menge gemacht, das hat gut gereicht.