Brennessel-Suppe DDR-Art
Brennessel-Suppe aus DDR-Zeiten
Zutaten Verarbeitung

1.5 Liter Wasser
1 kleine Zwiebel
1 Lorbeerblatt
Wacholderbeeren
Knoblauch
Gemüsebouillon
Salz, Paprika


ca. 100g junge Brennesselblätter

150g Griess
2 Eier
etwas Butter

Die Zwiebel fein hacken und zusammen mit dem Wasser und den Gewürzen aufkochen. Den Knoblauch halbieren und nach kurzer Kochzeit herausnehmen und durch die Presse wieder in die Suppe drücken.

Die Brennesselblätter gut waschen, trocken schleudern und dann fein hacken (geht ganz prima mit dem Zwiebelhacker!). Dann in die Brühe geben und 10 Minuten kochen. Das Lorbeerblatt und die Wacholderbeeren herausnehmen.

Die Suppe vom Herd nehmen, den Griess einstreuen und quellen lassen.

Die Eier gut verschlagen und zusammen mit der Butter unterrühren. Abschmecken.

Diese Suppe wird so richtig schön dick, wer es flüssiger mag kann nach Wunsch mehr Wasser hinzufügen.
Ergibt ca. 4-6 Portionen.