Zitronenmelissen-Parfait mit Aprikosensauce
Zitronenmelissen-Parfait mit Aprikosensauce
Zutaten Verarbeitung
80g Zucker
4 EL Wasser
1 Zitrone, Schale + Saft
4 Eigelb
500g Rahmquark
1 Bund Zitronenmelisse
Parfait:
Den Zucker mit dem Wasser, der abgeriebenen Zitronenschale (Zitrone vorher gründlich waschen) und dem Zitronensaft aufkochen. Unter ständigem Rühren zum Eigelb geben und kräftig schlagen, bis eine helle, dicke Crème entsteht.
Den Quark dazugeben und mischen.
Die Zitronenmelissenblättchen in ganz feine Streifen schneiden oder fein hacken und ebenfalls unter die Masse ziehen.
Diese in 6 Portionenförmchen verteilen und für mindestens 2 Stunden in den Tiefkühler stellen. (Achtung: das Gefrierfach ist zu wenig kalt, darin braucht das Parfait wesentlich länger zum fest werden!)
1 Beutel Schokoladenglasur dunkel

Die Glasur nach Anleitung erhitzen bis sie flüssig ist, eine kleine Ecke wegschneiden und auf 6 Teller je eine Blume oder einen Schmetterling mit der Schokolade zeichnen. Im Kühlschrank fest werden lassen.
Achtung: die gezeichnete Form muss gross genug für das Förmchen mit dem Parfait und die Fruchtsauce sein. Also unbedingt einen genügend grossen Teller nehmen!

Wenn Sie mögen, können Sie mit der Glasur auf einem Backtrennpapier kleine Blättchen und Blumen zeichnen. Diese ebenfalls im Kühlschrank fest werden lassen. Vorsicht: legen Sie das Backtrennpapier auf ein Schneidbrett o.ä., damit Sie die Formen unbeschadet transportieren können!

400g Aprikosen
50g Zucker
4 EL Wasser

Fruchtsauce:
Die Aprikosen halbieren, entsteinen und mit dem Zucker und dem Wasser weich kochen. Mit dem Stabmixer pürieren und auskühlen lassen.

Anrichten:
Die Förmchen mit dem Parfait kurz ins heisse Wasser tauchen, bis sich das Parfait von der Form löst, auf die Teller stürzen.
Die Aprikosensauce rund um das Parfait geben (in die gezeichnete Schokoladen-Form) und mit einigen Blättchen Zitronenmelisse und ev. den Blättchen + Blumen aus Schokoglasur dekorieren.