Seite ausdrucken

Winterpause

Draussen ist gerade so richtig schön frostig kalt. Ich bin trotzdem jeden Tag in meinem Garten: ganz gemütlich arbeite ich mich von Beet zu Beet und schneide und pflege. Gleichzeitig mache ich Platz für die Frühlingsblüher, welche schon erste Spitzchen zeigen. Weil ich wegen der Kälte wirklich nur langsam vorankomme bleiben bis zum Ende des Winters noch genügend Samenstände an den Stauden für Distelfink & Co.
Die Winterpause gilt also nur fürs Internet und nicht für den Garten! Bis bald im Frühling!

Im Kräutergarten gibt es immer noch genügend Rosmarin und Salbei für die Küche. Sie finden dazu hier einige Rezepte mit Salbei und Rezepte mit Rosmarin.

Wilde, üppige Pracht im Garten

Gerade ist mein Garten-"Stil" sehr in Mode: möglichst vielfältig und wild!
Wenn Sie im neuen Jahr auch gerne mehr Farbe und mehr Leben im Garten haben möchten, können Sie sich jetzt schon in diesen Büchern informieren.

Die Bücher erhalten Sie in Ihrer Buchhandlung um die Ecke oder Sie können sie hier mit einem Klick auf das Bild bei Amazon ansehen und bestellen.

Black Box Gardening - lassen Sie sich überraschen!

Wer nicht alles, was er nicht kennt ausreisst und Pflanzen versamen lässt, erlebt manchmal Überraschungen. Gefällt Ihnen die Überraschung, lassen Sie die Pflanzen stehen, wenn nicht, kann man immer noch ausreissen oder umpflanzen resp. verschenken.

Auch diese Bücher können Sie in Ihrer Buchhandlung kaufen oder bestellen lassen. Der Link im Bild führt Sie zu Amazon, wo Sie die Bücher ebenfalls erhalten oder ansehen können.

Empfehlung 1:
Sie haben einen Garten und mögen es gerne blühend? Bei der Gesellschaft Schweizer Staudenfreunde GSS treffen Sie andere Gartenliebhaber, können sich austauschen, besichtigen zusammen mit anderen schöne Gärten und lernen viele Stauden kennen, die auch Ihren Garten vom Frühjahr bis zum Spätherbst zum Blühen bringen - jedes Jahr wieder!

Empfehlung 2:
Sie interessieren sich für ökologisches Gärtnern, für interessante Wildkräuter und suchen Ideen, was Sie in Ihrem Garten ausprobieren könnten? Bioterra bietet viele interessante Infos auf der Website und in der Zeitschrift für Mitglieder. Ausserdem können Sie sich in den Regionalgruppen mit Gleichgesinnten verknüpfen und Erfahrungen austauschen.